Schreiben und SprechenTexte

Diverse weitere Texte

Sternenkinder

Unsichtbar am Tag, erstrahlen die Sterne die Nacht. Funkelnde kleine Diamanten, so weit entfernt aber doch so nah. Am Tag scheint die Sonne, doch sie sind immer da. Lege dich in das Gras, und schau dir die Sterne an. Jeder ist ähnlich, doch jeder so verschieden. In einer wolkenlosen Nacht lässt sich sogar Kunstwerke kreieren. Geniesse die Unendlichkeit auf der kleinen Erde, wenn du jetzt hoch hinaufschaust. Denn wir haben einen vergänglichen Zeitraum an Platz und Zeit, so unbedeutend eigentlich für das ganze Sein. Was unser Leben lebenswert macht, sind die Erlebnisse und Erfahrungen mit den Gegenübern. Jeder diesen Nächsten selbst haben Gedanke und Verstand, darum sollten wir auf der Erde als ein Kollektiv funktionieren. Ohne andere auszuschliessen, die in Vergangenheit weniger Glück hatten oder sich nicht die neusten Klamotten leisten können. Wir brauchen Respekt jedem Individuum gegenüber, nur so kann jeder sein Leben leben. Die Vielfältigkeit macht unsere Lebensform aus und die Norm ist gar nicht so spannend. Im Endeffekt wollen wir doch alle nur glücklich sein, alle zusammen vereint.

Das Herz aufgetaut (spoken word)

Der Winter macht unsere Seele kalt,
vor Schnee und Frost die Faust geballt.

Im Frühling werden wir wieder aufgetaut,
Soziale Kontakte wiederaufgebaut.

Der Sommer bringt unser Herz zum Schmelzen,
fühlen uns frei als gäbe es keine Grenzen.

Auf ein Bier an der Aare erneut,
haben wir uns das ganze Jahr gefreut.

Läuft jemand vorbei vom fernen Land putty download ,
geben wir Ihm etwas vom Grill zur Hand.

Geniessen Sonnencreme und Sonnenschein,
So sozial kann man nur im Sommer sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.